Bruno Buczek doppelter Kreismeister



Sportschützen ermitteln erstmals die Titelträger mit Selbstladebüchsen

Die Sportschützen führten ihre Kreismeisterschaften mit dem Ordonnanzgewehr in Hille im Nachbarkreis Minden-Lübbecke durch. Die Titelkämpfe mit dem Unterhebelrepetiergewehr wurden auf dem Schießstand in Warmsen ausgetragen, während die Schützen mit der Selbstladebüchse (Kaliber .22 lfB und Großkaliber) in Haselhorn aktiv waren.

Die beiden Selbstladebüchsen-Disziplinen sind neue Wettkämpfe und wurden dieses Jahr erstmalig im Schützenkreis Nienburg durchgeführt. Erfreulich ist, dass die bekannte Dominanz der Schützen von der SGi Stolzenau in einigen Disziplinen durchbrochen wurde. Das galt nicht für den Stolzenauer Bruno Buczek, der in den beiden Kategorien mit dem Ordonnanzgewehr (offene und geschlossene Visierung) siegte. Algren Kanning (SV Haselhorn) triumphierte mit der Selbstladebüchse Kaliber .22 lfB, Friedhelm Kleine (SV Haselhorn) mit der Selbstladebüchse Großkaliber und Reinhard Rieke (SV Haselhorn) war mit dem Unterhebelrepetiergewehr nicht zu schlagen. Die Ergebnisse:

Ordonnanzgewehr, offene Visierung: 1. Bruno Buczek (SGi Stolzenau) 322, 2. Alexander Baschab (SGi Stolzenau) 318, 3. Frank Thäte (SGi Stolzenau) 299.

Mannschaftswertung: 1. SGi Stolzenau 939, 2. SV Haselhorn 837, 3. SGi Stolzenau 775.

Geschlossene Visierung: 1. Bruno Buczek (SGi Stolzenau) 327, 2. Frank Thäte (SGi Stolzenau) 322, 3. Andreas Olkiewicz (SGi Stolzenau) 313.

Mannschaftswertung: 1. SGi Stolzenau 947.

Selbstladebüchse Großkaliber: 1. Friedhelm Kleine (SV Haselhorn) 324, 2. Andreas Siebenhaar (SV Warmsen) 240.

Selbstladebüchse Kaliber .22 lfB: 1. Algren Kanning (SV Haselhorn) 343, 2. Frank Thäte (SGi Stolzenau) 342, 3. Thomas Spieß (SV Haselhorn) 339.

Unterhebelrepetierer: 1. Reinhard Rieke (SV Haselhorn) 337, 2. Frank Thäte (SGi Stolzenau) 333, 3. Friedhelm Kleine (SV Haselhorn) 319.

Mannschaftswertung: 1. SV Haselhorn 974, 2. SGi Stolzenau 954, 3. SV Warmsen 854.

Quelle: Die Harke

Search